0

KM

Neue Frise | Tag 62 - Route 66 ...

Route 66 Joggen - Tag 61 ...

Es ist vollbracht 🔥🏃‍♂️ Route 66 Joggen - Tag 60 | 44 KM ...

Ist das die vorletzte Etappe?
Route 66 Joggen - Tag 59 - 73 KM
...

Route 66 Joggen | Tag 58 - 66 KM ...

Ihr seid die Besten!! Daanke ❤️ ...

Ey Hubert - wer fährt n überhaupt euer Auto? ...

Route 66 Joggen - Tag 56 | 64 KM ...

Route 66 Joggen - Tag 55 | 64 KM ...

Du kannst mir auch gerne direkt auf Facebook und Instagram folgen

Wer bin ich?
Was mache ich?


Hubert Karl, Zeil am Main, Jahrgang 1958.

  • Dipl.-Lauftherapeut
  • Präventionstrainer: Haltung/Bewegung  + Herz/Kreislauf
  • Adipositas-Trainer
  • Personal-Trainer
  • Ernährungsberater
  • Lauf- und Leichtathletik-Trainer der „Roten Teufel“ des TV Zeil
  • Leitung eines Gang- und Laufanalyse-Studios
  • Initiator „Laufparadies Haßberge
  • Autor – „lebens prinzip bewegung“
Hubert Karl

Wie geht das?

Die härtesten Langstreckenrennen der Welt bestehen – und das mit über 65 Jahren!

Unser Leben lässt sich in vielen Abschnitten mit einem Langstreckenlauf vergleichen – Erfahrungen sammeln und daraus die für einen selbst richtigen Schlüsse ziehen. Niemals stehen bleiben, sich selbst immer wieder hinterfragen vor allem aber auch bestätigen. Das Training individuell den Umständen und Zielen anpassen, dabei sehr stark auf den Ausgleich zwischen Körper, Geist und Seele achten. In besonderen Situationen, wenn es notwendig ist, bis an die Grenzen und manchmal auch ein wenig darüber hinausgehen. Und der vielleicht wichtigste Baustein: Achtsamkeit – gegenüber sich selbst, seinem direkten Umfeld, aber auch allen Menschen, Tieren und vor allem der Natur gegenüber – wir haben alle das gleiche Recht auf ein faires MITEINANDER.

10 Fragen

Wie würdest du dich selbst beschreiben? Bescheiden, fordernd, diszipliniert, genießend, verbindend

Wie sieht dein perfekter Tag aus? 7 bis 8 Stunden Schlaf, gutes Frühstück, Sonne, ein bewegter aktiver Tag

Wen hättest Du gerne kennengelernt oder würdest gerne noch kennenlernen? Emil Zatopek – die Lokomotive aus Prag, ein genialer bescheidener Läufer mit unökonomischem Laufstil – aber erfolgreich

Was bedeutet Heimat für Dich? Maintal – Haßberge – Steigerwald – Laufparadies

Was bedeutet Dir das Laufen? Freiheit und Gesundheit

Welches war Dein schönstes Erlebnis bei deinen Läufen? Mit meiner Frau Christine und den Kindern Ludwig und Vera sechs Tage (128 km) beim Ultralauf „Pays de dogon“ durch das Land der Dogon (Mali) zu laufen

Welches war Dein schlimmstes Erlebnis bei deinen Ultras? Der Tod meines jahrelangen Lauffreundes Guus aus den Niederlanden, der auf der Insel Reunion abstürzte

Welche Vorbilder hast Du? Pheidippides – mit ihm wäre ich gerne in dieser Zeit (490 v. Chr.) mal unterwegs gewesen

Was ist Dein größter Traum? Mit dem Kleinflugzeug Afrika in seiner ganzen Länge überfliegen

Worin siehst Du den Sinn des Lebens? Pläne schmieden, Ziele verfolgen und in Zufriedenheit leben

Was ist Dein größtes Talent? Meine Zielstrebigkeit und Beständigkeit

Was ist Deine größte Schwäche? Leberkäse

Woraus ziehst du deine Motivation? Der Reiz der Herausforderung und der gesundheitliche Nutzen

0

km

aktuell gelaufen

Läuferisch habe ich sehr viele Ziele erreicht, Berge überquert und viele überlange Laufstrecken zurückgelegt. Mehr als 190.000 Laufkilometer, mehr als 700 Wettkämpfe und 145 Ultramarathonläufe habe ich bereits absolviert – und ich sehe mich noch nicht am Ende meiner Ziele!


Meine Erfahrung, mein Wissen und meine Erfolgsgeheimnisse gebe ich gerne weiter. Als Lauftrainer, als Coach und auch als Redner. „Viele Faktoren müssen zusammenspielen: Ernährung, Lauftechnik und körperliche Fitness sowie mentale Fähigkeiten“.

Wollen Sie mich begleiten?

Auf der Seite „Aktuelles“ aber auch auf Facebook und Instagramm nehme ich Sie gerne mit auf meine Vorbereitung, meinen Alltag und meine Läufe.

Philosophie

Welche erfolgreiche Philosophie steht hinter einem Ultramarathonläufer? Was ist das Wichtigste? Was empfehle ich für ein gelingendes (Sportler-)Leben?

Ich gebe Einblicke in die Einstellungen, die einen erfolgreichen Athleten ausmachen, teile meine Lebensauffassung und gebe diese gerne weiter.

Meine Aufgabe sehe ich darin, Menschen auf dem Weg zu einem bewussteren Umgang mit diesem kostbaren Gut durch Bewegung zu unterstützen und zu begleiten.

 

Ein Läuferleben in Zahlen

750 Wettkämpfe: von 4 bis zu 490 Kilometern

21 x 24 Stunden-Lauf: Bestleistung 225 Kilometer

In 6 Etappen durch Mali (160 km durch Schwarz-Afrika)

64 Marathonläufe: Bestleistung 2:41 Stunden

In 6 Etappen (170 km) durch die peruanischen Anden

Comerades Ultramarathon in Südafrika (90 km)

154 Ultramarathonläufe: darunter 2 x Peace Run in Japan (Hiroshima – Nagasaki 457 km)

10 x Sechs-Stunden-Lauf absolviert: Bestleistung 76,6 Kilometer

Two-Oceans-Marathon in Südafrika (56 km)

25 x Spartathlon (Athen-Sparta/245 km)

Schweizdurchquerung (Genf-Basel / 323 Kilometer in 7 Tagen)

Kepler-Track in Neuseeland (60 km)

6 x Japandurchquerung (Nagoya-Kanazawa/250 km)

Ironman Trans-Swiss-Triathlon: Schweizdurchquerung

Deutscher Rekord: Alle 24-Stunden-Läufe mit über 200 Kilometern absolviert

Badwater-Lauf: durch den Death-Valley-Nationalpark in Kalifornien (217 km / deutscher Rekordhalter in 29:30 Stunden) von 2008 – 2022

Syltumrundung: 111 Kilometer

Réunion-Durchquerung: 128 Kilometer

23 x 100 Kilometer: Bestleistung 7:56 Stunden

Spreelauf: 420 Kilometer in 6 Tagen

West-Highland-Way-Race in Schottland: 154 Kilometer

Athentic: Athen – Sparta – Athen
in 90 Stunden – 490 km

W e l t b e s t l e i s t u n g

als einziger Läufer der Welt die drei härtesten Nonstop-Rennen

Spartathlon

Badwater und

Kirschblütenlauf

in  u n t e r  30 Stunden absolviert!